Akupunktur-Praxis & TCM Bonn-Rhein-Sieg
Akupunktur-Praxis & TCM Bonn-Rhein-Sieg

Gift im Körper?

Ist es wirklich so schlimm, dass wir überall Gift, Schwermetalle und Schadstoffe mit unserer Nahrung zu uns nehmen? Was können wir denn noch unbesorgt essen?

Überall lese ich von diesen Sachen in unserer Nahrung und ist Bioqualität wirklich so viel besser? Wo kommt denn das ganze Bioangebot so schnell her?
Fragen über Fragen auf die ich keine zufriedenstellenden Antworten finde.
 

Was kann ich jedoch tun um lange gesund leben zu können?

Das werde ich immer wieder von Patienten gefragt.

Ich kann dann nur weitergeben, was ich selber auch beherzige, denn davon bin ich überzeugt.

Entgiften heißt das Zauberwort.
So wie die Schadstoffe, Gifte und Schwermetalle aufgenommen werden, können sie nicht einfach wieder abgegeben werden. Sie werden in kleiner Bestandteile zerlegt, schlummern im Zellzwischenraum und belasten uns still und leise. Manche wandern bevorzugt ins Gehirn und schlummern dort.
Am Schlimmsten ist Aluminium, dass seit ca. 100 Jahren unser Leben nicht mehr positiv beeinflusst. Oder hat es das jemals?
Wir finden es leider überall: in Dosen, Zahnpasta, Rieselhilfen in Salzstreuern, als Festigungsmittel und Stabilisator in Backpulver! Und Fertigbackwaren.
Ich verwende auch keine Alufolie mehr... Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch Quecksilber, das sich dummerweise stark in dem oft empfohlenen Seefisch anlagert, Quecksilber aus der Luft und in Energiesparlampen… und Blei, im Feinstaub enthalten, in Benzin und Diesel.

Diese drei haben schädliche Einflüsse, besonders auf unser Nervensystem und auf die Leber.
Das Nervensystem steuert unsere Hirnnerven, unsere Augen. Aus der Chinesischen Medizin ist ein Zusammenhang zwischen Leber und Augen längst bekannt. Geht es der Leber schlecht, können wir auch nicht mehr gut sehen.

Was kann man -wir, ich Sie tun, um uns zu schützen, unsere Zellen zu entlasten?

Ich empfehle sehr gern folgende Mittel:
2 x im Jahr die Phönix-Entgiftungskur. Die Mittel wirken wie ein Magnet und binden Schadstoffe, die im Zellzwischenraum abgelagerte wurden. 45 Tage lang werden die 4 Mittel im Wechsel eingenommen.
Das wäre gerade jetzt keine so hilfreiche Empfehlung. Starten Sie damit doch lieber im Neuen Jahr!
 

Regelmäßige Entgiftung führe ich mit Zeolith durch, das bindet nachweislich Blei, Quecksilber und Aluminium, die sich so, hoffentlich nur verringert, ablagern können.

Das beste Mittel ist Klinoptilolith mit hoher Bindungskapazität für diese Schwermetalle.
Eine präventive Einnahme ist sicher sinnvoll, um unsere Zellen zu schützen und zu entlasten um länger gesund und fit zu bleiben.

Hier finden Sie mich

Akupunktur-Praxis  & TCM
Louis Mannstaedt Str. 76
53840 Troisdorf

Kontakt

Rufen Sie mich einfach an:
02241-123 38 65

oder nutzen Sie mein Kontaktformular hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Akupunktur-Praxis Bonn/RheinSieg - info(at)tcmbonn.de