Akupunktur-Praxis & TCM Bonn-Rhein-Sieg
Akupunktur-Praxis & TCM Bonn-Rhein-Sieg

Finger weg von Süßstoff!

 

Mittlerweile ist beinahe ein Hype entstanden, sich ganz von Zucker zu befreien. Viele betrachten den Zuckerkonsum als regelrechte Sucht. Ernährungsexperten und Wissenschaftler warnen vor den negativen Auswirkungen von Zucker auf unsere Gesundheit.

 

Was passiert beim Verzehr von Zucker  (Lightprodukten, Softdrinks - Cola) oder anderen schnell verwertbaren Kohlenhydraten aus Weißmehlprodukten, das lesen Sie hier:

Der Körper bekommt einen intensiven Energieschub, den wir manchmal gut gebrauchen können. Allerdings wird die freigesetze Energie gar nicht vollständig abgerufen, bevor wir den nächsten  kleinen Snack oder einen erfrischenden Light-Drink zu uns nehmen, mit der Folge, dass die nicht verbrauchte Energie (Glukose oder Zucker) erst in der Leber zwischengespeichert wird um dann unverzüglich ins Fettgewebe eingebaut zu werden, wo wir sie nicht mehr so einfach loswerden.
 

Im Körper schnellt der Blutzuckerspiegel in die Höhe, was durch Insulin kontrolliert wird. Insulin wird aber erst innerhalb von 5 Stunden vollständig abgebaut. So lange Insulin im Blut zirkuliert, sind viele weitere Systeme abgeschaltet: z.B. die Lipolyse (Fettverbrennung), unser Schlafhormon Melatonin funktioniert nicht, es wird vermehrt Cholesterin gebildet, es kommt zu Adipositas und zur Fettleber.
Wir werden von Zucker richtig süchtig, weil es unser Belohnungssystem im Gehirn ebenfalls beeinflusst.

In hohen Mengen sorgt Zucker für Übergewicht und fördert somit etwa Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Süßstoff ist keine Alternative!
Lange Zeit galten Süßstoffe als gesündere Alternative, als Garant für süßen Genuss ohne Reue.
Schließlich enthalten sie kaum oder sogar keine Kalorien. Limonaden trinken Gesundheitsbewusste deswegen am liebsten in der „Light-Version“, also mit Süßstoffen versetzt.
Die künstlichen Süßmacher geraten zunehmend in die Kritik und stehen unter Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein.
Was in meiner Praxis schon lange aufgefallen ist,  sind Verauungsstörungen bei Personen, die lange Zeit Zuckersersatzstoffe konsumiert haben. Mittlerweile weiß ich, dass diese Stoffe die Darmflora schädigen:
Süßstoffe wirken antibiotisch. Saccharin ist ein Sulfonamid. Sulfonamide sind wichtige Antibiotika, daher die Wirkung auf die Darmflora.

Es ist schon erstaunlich: Während Antibiotika wegen der Gefahr von Resistenzen in der Kritik stehen, konsumieren viele Menschen gedankenlos tagtäglich Süßstoffe.
Als Medikament wären sie nicht zulassungsfähig, weil sie neben Diabetes und Übergewicht wohl auch Alzheimer verursachen können.

 

Praktische Tipps zur Vermeidung ungesunder Insulinspitzen: 

  • ganze Früchte und Gemüse essen, statt isolierte Zuckerarten 
  • lieber Vollkorngetreide statt Produkte aus Auszugsmehl
  • Nudeln "al dente" kochen und mit Gemüsesoßen kombinieren, statt mit Fleisch, Sahne oder Käse
  • lieber gekochte Kartoffeln statt Kartoffelpüree, Pommes oder Chips
  • Fleisch und Fisch besser mit Gemüse kombinieren,  statt mit Kartoffeln, Nudeln oder Reis
  • auf gesüßte Milchprodukte verzichten, inklusive gesüßte Milchkaffees!
  • keine Softdrinks, Cola-Light o.ä. trinken


Quellen:

https://www.diabetes-ratgeber.net/Insulin/So-wirkt-Insulin-54136_2.html

https://www.berliner-kurier.de/ratgeber/gesundheit/so-ungesund-ist-suessstoff-in-cola-light-und-co-286308-seite2

 

Hier finden Sie mich

Akupunktur-Praxis  & TCM
Louis Mannstaedt Str. 76
53840 Troisdorf

Kontakt

Rufen Sie mich einfach an:
02241-123 38 65

oder nutzen Sie mein Kontaktformular hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Akupunktur-Praxis Bonn/RheinSieg - info(at)tcmbonn.de